The Hurricane Project – Lego 6338 (Review)

Header zu 6338 Artikelreihe Teil 3 Review

350 Teile und so ein Bohei. Weils halt Spaß macht ☺️. Jetzt der Showdown des Hurricane Projects aka Lego 6338, die Küstenwache. Lego vs. Gobricks vs. Steinchenexpress.

The Hurricane Project-Artikelreihe:

Teil 1: Prolog

Teil 2: Aufbau

Teil 3: Review

Steinequalität

Seids ehrlich, auf den Teil habt ihr eigentlich wirklich gewartet. Und was soll ich euch sagen, ich bin begeistert. Begeistert insofern, wie alle Teile miteinander harmonieren, wie unaufgeregt trotz dezenter Unterschiede sich Light Bluish Gray und Light Gray (mit und ohne Verfärbung) zusammenpassen können. Dass altes Weiß von Lego eine gefährliche Farbe ist, die zum Vergilben neigt und hier teilweise vergilbt ist. Es passt alles zusammen, neues Lego, altes Lego, Steinchenexpress und Gobricks. Konkret mal ein paar Beispiele:

  • Alte Gummis der Räder sind nach 26 Jahren immer noch gut in Schuss (kein Kleben, keine Risse, lediglich etwas härter geworden).
  • Gobricks 2×2 Plate Modified mit Achsaufnahme (Lego 4600/Gobricks 1060) passen perfekt zu Lego Felge 11×12mm (6014a) .
  • Klemmkraft zwischen Steinchenexpress <-> Gobricks ist gewaltig (1,5 Cobi auf der inoffiziellen Skala vom Thorsten von Johnny’s World)

Weiter ist es kaum zu erkennen, wann wo Gobricks oder Steinenexpress verbaut wurde. Nur die fehlende Noppenprägung bei Gobricks und Steinchenexpress verraten es oder eben die Patina der alten weißen Teile von Lego.

Verräterisch altes Lego und neue Teile von Steinchenexpress und Gobricks.
Verräterisch altes Lego und neue Teile von Steinchenexpress und Gobricks.

Harmonisch sind auch die Spaltmaße, hier schert sogar eher das alte Lego aus – und zwar ins Negative. Das kann entweder daran geschuldet sein, dass nach fast 30 Jahren und kindlicher Grabbelkiste einiges nicht mehr so in Saft und Kraft ist. Jedoch auch nicht so negativ, dass man darüber schimpfen muss. Bewegt sich auf Niveau von Wange, was auch noch ein akzeptabler Wert ist.

Die Teile von Steinchenexpress passen hervorragend. Es war wirklich eine gute Idee, erstmal die Fehlteileliste dort zu vergleichen – Steinchenexpress kann auch XML-Dateien einlesen! Ich kann nicht meckern, die Steine machen das, was sie machen sollen und das absolut ohne besondere Vorkommnisse auf einem guten Niveau.

Gleiches gilt auch für Gobricks, welche ich via Joying Wang bezogen habe. Auch hier nahezu alles tadellos. Nahezu deswegen, da die Farbe Rot im Vergleich mit Alt-Lego etwas milchig-trüb abschneidet. Es fällt jedoch erst auf, wenn man wirklich genau hinschaut und es weiß.

6×8 Plate in Rot von Gobricks. Man erkennt einen minimalen Farbunterschied. (Boot BS 1).
6×8 Plate in Rot von Gobricks. Man erkennt einen minimalen Farbunterschied. (Boot BS 1).

Mit Fug und Recht kann ich sagen, dass die Teile vom Steinchenexpress sich nicht hinter Gobricks verstecken müssen, das Gloss stimmt, Klemmkraft ist im Zusammenspiel mit Gobricks (in meinem Falle) abartig stark. So stark, dass es für mich persönlich die Cobi-Skala nach oben sprengt. Auch die Farbabweichung, es war keine bei den von mir eingesetzten Teilen zu sehen, bzw. erst bei näherer Betrachtung erkennt man den Unterschied zwischen Light Gray (Lego bis 2004) und Light Bluish Gray (Lego ab 2004). Da wirkt Light und Dark Gray einfach patiniert oder im Worst Case gammlig dagegen, es hat schon seinen Grund, warum Lego 2004 Jahre Light und Dark Gray (neben Braun und Pink) eingestellt hat.

Interessant war das Verwiegen der Teile. Seit ich diese Taschenwaage am Bauplatz habe, wiege ich gerne Teile und vergleiche sie mit Lego aus den verschiedensten Epochen. Auch dieses Mal wars recht aufschlußreich:

TeilMarkeGewicht
1×2 BrickLego (alt)0,8 Gramm
1×2 BrickSteinchenexpress0,79 Gramm
2×4 PlateLego (alt)1,13 Gramm
2×4 PlateSteinchenexpress1,12 Gramm
6×8 PlateLego (alt)6,32 Gramm
6×8 PlateGobricks6,31 Gramm

Die verglichenen Teile stammten alle aus dem gleichen Set und wurden auch dort verbaut.

Fazit

Himmel hilf, ich bin gänzlich geplättet. Erstens, weil ich das Set als Kind schon immer haben wollte und erst alt Enddreißiger endlich ran gekommen bin. Zweitens, weil ich echt erstaunt bin, wie gut das gegangen ist. Fürs nächste Mal kipp ich alle Steine zusammen, bzw. mache es so wie bei eigenen MOCs: Hersteller ignorieren, zusammenkippen und Freude haben. Ich habs diesmal getrennt gemacht, damit man genau sieht, was wie wo von wem stammt und wie es sich verhält. Und das hat sich durchaus gelohnt, auch finanziell.

Sagen wir so, wenn ihr bereits die teuersten Teile aus dem Set euer Eigen nennen könnt, habt ihr bereits gewonnen. Wenn ihr auf Aufkleber oder Prints verzichten könnt oder auch auf Figuren, dann ist das Auffüllen der Fehlteile mit Steinchenexpress oder Gobricks definitiv eine Idee wert. Steinchenexpress ist aber hier im Vorteil, weil er ja binnen ein paar Tage liefern kann, während ihr bei Gobricks gefühlt zwei bis drei Wochen warten dürft.

Ich hab mich mal etwas umgehört bei den Importeuren in der EU, es wird bis auf weiteres auch so schnell keiner Gobricks importieren. Hintergrund ist der, dass auch die Teile in China verhältnismäßig teuer im Einkauf sind und mit den Transportkosten sowie Zoll + Steuern die Preise zu hoch sind. Anders gesagt, auch der Importeur muss von was leben und auch die Händler, die bei ihm Einkaufen, müssen auch nochmal eine Schippe drauflegen – am Ende ist es einfach zu teuer im Handel.

Also, wenn ich schon bei der Kohle bin, was hat mich der Spaß jetzt gekostet?

  • Konvolut-Lego: 8,- Euro
  • Bricklink: 5,- Euro
  • Minifiguren Bricklink: 5,90 Euro
  • Gobricks: 12,- Euro
  • Steinchenexpress: 2,80 Euro

Macht in Summe: 33,70 Euro. Versand hab ich jetzt nicht mit reingerechnet, aber da kommen wir dann auf knapp 50,- Euro.

Nochmal großen Dank an meinen Supporter Steinchenexpress für die kostenlose Zurverfügungstellung der Teile!

Es lohnt sich sogar mit den Figuren. Auf Bricklink wird für das Set in einem vergleichbaren Zustand ein Durchschnittspreis der letzten sechs Monate (Stand 17. Juli 2021) angezeigt von 77,- Euro. Ohne Figuren wäre ich mit Versand gut um die 38,- Euro gelegen.

Zum Aufbau noch kurz ein paar Worte, denn das Set bietet – im Gegenzug zu heutigen Sets von Lego – auch noch alternative Aufbaumöglichkeiten. Eben mittlerweile vergessen aber von vielen alten Liebhabern geliebt waren/sind auch die B-, C- und D-Modelle der Sets auf der Rückseite. Auch zu empfehlen bei größeren Sets von Lego sind die Alternativsets von Rebrickable – wo es aber zum Zeitpunkt des Artikels noch keine gab (Stand Juli 2021) für Lego 6338.

Lego war nie preiswert, damals nicht und heute auch nicht. Jedoch der Mehrwert war unbestritten, denn hatte einer ja nicht nur ein Spielzeug parat – im besten Falle waren einem alle Türen offen, was neues draus zu bauen. Für die Eltern eine Win-Win-Situation, denn aus einem Flugzeug konnte schnell ein Boot werden oder aus einem großen Fahrzeug ggf. eine Bushaltestelle. Die Phantasie oblag hier demjenigen, der die Steine vor sich hatte.

Würd ich wieder mein altes unvollständiges Lego aus Kindheitstagen mit Steinen anderer Hersteller auffüllen? Auf jeden Fall werde ich es wieder machen. Ich habe ca. ein Dutzend Projekte parat, angefangen mit der Metro Garage 6394 von 1988 über diverse Schiffe, wo ich bereits die Kaskos habe (Schwimmkörper). Klar, man kommt ohne Bricklink nicht aus, vor allem für bedruckte Spezialteile. Aber für alle anderen Teile, da kommt für mich auf jeden Fall folgende Vorgehensweise in Betracht:

  • Teile sortieren und ggf. waschen.
  • Fehlteile auf Rebrickable Liste erstellen.
  • XML-Datei bei Steinchenexpress hochladen und bestellen.
  • Verbleibende Fehlteile via Rebrickable CSV-Datei bei Joying Wang für Gobricks anfragen und bestellen.
  • Ganz letzter Rest via Bricklink besorgen.

Den Gobricks-Part würde ich bei unter 100 Teilen gänzlich überspringen, außer man hat das Sitzfleisch um auf die Teile zu warten. Da werde ich gleich bei Bricklink ordern.

Wer auch noch wirklich auf die originalen Sticker steht, der muss auch da ein paar Mark in die Hand nehmen und entweder über den Brickstickershop.com gehen oder einschlägige Personen aus der Szene kontaktieren wie Achim Simon (via Facebook). Der Brickstickershop will für den nachgedruckten Stickerbogen ohne Versand aus den Niederlanden 5,- Euro haben (Klick).

Sofern man kein „Investor“ oder anderweitiger Purist ist, ist das für mich eine praktikable Lösung, alte Sets wieder zu vervollständigen.

Ich danke euch mal wieder für eure Aufmerksamkeit über die drei Teile und mehrere Wochen. Wenn es euch gefallen hat und ihr noch keine regelmäßigen Leser von mir seid, auf der rechten Seite könnt ihr den Newsletter abonnieren, ihr könnt aber den Content auch via Social Media auf der Noppensteinwelt, Instagram oder Facebook verfolgen für neue Artikel oder kleine Infos Rund ums Klemmen.

Wenn es euch nicht gefallen hat – dann bitte ab damit in die Kommentare, auch eure Meinung interessiert mich.

Haut rein und baut fein!

Bildergalerie

Hardfacts zu Lego 6338 – Hurricane Harbor (Küstenwache)

AltersempfehlungAb 7 Jahre
Seterscheinung1995
Preis (Stand Juli 2021)UVP ca. 65,- Euro (inflationsbereinigt)
NOS ca. 150,- bis 250,- Euro
Gebraucht 40,- bis 120,- Euro
Meins: 33,70 Euro
AufkleberJa (9 Stück)
Teileanzahl350
TeilepreisZwischen 0,10 € und 0,71 €
Setgröße (L×B×H)28 × 28 × 20 cm
Bauzeit60 bis 90 Minuten
SchwierigkeitsgradLeicht
Kennzeichnungsart der zu verbauenden Steine im jeweiligen BauschrittKeine
AnleitungsartKlammergebundene farbgedruckte Anleitung
Seitenanzahl der Bauanleitung31 Seiten
BauabschnitteKeine
Bauschritte64
Ø der Teile pro Bauschritt5 bis 6
Teileinventar in der BauanleitungNein
Minifiguren3
Anleitung als PDF beziehbarJa (toysperiod.com oder  worldbricks.com)

The Hurricane Project-Artikelreihe:

Teil 1: Prolog

Teil 2: Aufbau

Teil 3: Review

Autor: Alfonso

Enddreißiger, Familienvater, Klemmbausteinsüchtling. Schrieb früher für justbricks.de und ist auch als Moderator auf Noppensteinwelt.de unterwegs.

Ein Gedanke zu „The Hurricane Project – Lego 6338 (Review)“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.