MunichBricks MBE201 – Sportwagen Stuttgart

MunichBricks MBE201

MunichBricks, ganz neu bei mir. Frank vom Klemmshop aber hats mir bei einer Bestellung im Spätsommer 2021 einfach dazu gepackt als Überraschung. Ein quietschbunter Sportwagen in Kommunalorange aus Stuttgart. Schaut nicht nach einem Sternträger aus – Könnt auch ein Pferd im Logo haben. Dann gibt das Set noch einen Roboter und noch so ein Viech her. Genug palavert, her mit dem Review!

Disclaimer: Enthält böse Werbung.

Für diese Aufnahme kam kein Tier zu Schaden!
Für diese Aufnahme kam kein Tier zu Schaden!

Im September 2021 kam das Päckchen zu mir, aber durch vielerlei Dinge in meinem Nicht-Klemmbaustein-Leben kam ich erst im Oktober überhaupt dazu, es mal aufzubauen. Unvollendet im Oktober. Das letzte C-Modell vom Set habe ich erst Ende November fertig gebaut. Ich bitte auch um Nachsicht, wenn das Review nicht in der üblichen Qualität sein sollte, aber dank Umzug im Spätsommer hatte ich nicht mein übliches Equipment parat. Daher sind die Bilder nicht mit der Kamera sondern mit dem Smartphone aufgenommen und auch die Fotopappe für den Hintergrund stand nicht parat. Ist aber egal, weil im Endeffekt kommts sowieso nur drauf an, ob es unterhaltsam ist und ihr dabei auch noch brauchbare Infos über das Set erhaltet.

MunichBricks?

MunichBricks.de – hinter dem Namen steht Niklas Schur aus dem schönen Amerang im östlichen Oberbayern. Sein Unternehmen ist seit 2020 am Markt, aber hat bereits mit dem MOC-Designer de_brickbuur einen nicht gerade Unbekannten aus der Szene an der Hand. Unter anderem ist MunichBricks auf bedruckte Teile spezialisiert, die vor allem für Besitzer von BlueBrixx-Fahrzeugen passend sind. Oder die halt eher Modellbauoptik haben wollen.

Amerang zählt noch zur Metropolregion München dazu.
Auch zu erreichen via Instagram und Facebook.

Ebenso zu erwähnen ist der Service Build My MOC, mit welchem interessierte MOC-Designer ihr digital selbst erstelltes Klemmbaustein-Set als Entwurf kostenlos einreichen können. Anschließend gibts einen unverbindlichen Preisvorschlag aus Amerang und bei Auftragserteilung werden die benötigten Klemmbausteine abgezählt bequem nach Hause geliefert. Unabhängig davon, wie viele Sets bestellt werden.

Das Set

Das Set - MBE201
Ein Trio – MBE201

Mei ja, da gibts a bisserl was zu erzählen. Hauptaugenmerk liegt ja auf dem Sportwagen, die anderen zwei Modelle wurden laut Aussage von Niklas durch einen von MunichBricks bezahlten professionellen Designer für 3-in-1-Sets gestaltet, der jedoch nicht in der Öffentlichkeit auftreten möchte. Daher ist der Name des Gestalters nicht bekannt, wohl aber, dass er für diesen einmaligen Auftrag bezahlt wurde.

Niklas schildert die Geschichte des Sets so:

Ich bin ein großer Fan von den Speed Champions und allgemein realistischen 6N-Fahrzeugen. Eine Fabrik teilte mir mit, dass es einige Teile in Farben gibt, die LEGO nicht mal produziert. Da war natürlich der Ansporn, mal selbst etwas ganz anderes zu machen, groß. Neben dem Modular MBE501, der Getränkeladen mit Apartment, sind die beiden MBE201 sozusagen die Gründungsmodelle von MunichBricks.de.

Niklas Schur, MunichBricks

A-Modell: Sportwagen Stuttgart

Jeder wirds erkannt haben, das A-Modell stellt einen Porsche 911 GT3 RS dar, schätzungsweise ab 2016. Schätzungsweise daher, weil lediglich die schmalen Rückleuchten darauf schließen lassen. Auf die Geschichte des Porsche 911 aka Flachkäfer gehe ich jetzt nicht ein, das haben andere schon ausgiebigst gemacht. Zum Porsche 911 GT3 RS ist so viel zu sagen, dass er eh schon vom GT3 die nochmal sportlichere Variante ist. Also da wird ein ohnehin schneller Sportwagen aus Zuffenhausen (Porsche 911) genommen, macht ihn richtig flott (GT3) und dann wird noch eine große Schippe draufgelegt: Porsche 911 GT3 RS. Wem schnell nicht schnell genug sein kann. Fahren in seiner schönsten Form – so nannte es Porsche selbst.

B- & C-Modell: Mecha und/oder Roboter?

Jo, da war ich mir selbst nicht sicher. Beim B-Modell hab ich mich auf einen Mecha eingeschossen. Mech oder Mecha, das sind so Art Roboter, die von einer Person bedient werden, der in oder auf dem Teil sitzt. Es gibt unzählige japanische Anime und Manga, die das Thema Mecha haben in einer nahen oder fernen Zukunft.

Das C-Modell… nun, da war ich mir sogar am Ende vom Bau unsicher, was es sein soll. Ein Gespräch mit Niklas hat ergeben, dass es folgendes darstellen soll:

Irgendwas in Richtung Transformers 🙂

Beide Modelle stammen aus der Ideenschmiede des Designers und sind quasi eine Zugabe zum Sportwagen.

Unboxing

Was wäre ein Review ohne Unboxing. Hätte ich eine bessere Beleuchtung und/oder Kamera, ich wäre hart am überlegen, das Unboxing euch als Video zu zeigen. Aber, ich schreibe lieber als dass ich Bewegtbilder mache. Die gesamte Umverpackung, Abfüllung und Bedruckung des Kartons sind aber Made in Germany. Auch Luft aus Deutschland im Karton geht mit, das muss an der Stelle auch erwähnt werden.

Für alle Fans der Hardfacts, hier mal eine kleine Auflistung:

  • Abmessung des Kartons: 22,5 × 15,5 × 4,5 cm
  • Versiegelt mit einem MunichBricks-Aufkleber
  • Zwei Tüten aus weichem Kunststoff
  • Transclear-Teile in eigenen Tüten
  • Handabgepackt in Deutschland
  • 1 Stickerbogen mit 16 Aufklebern
  • Infozettel für den Bezug der Anleitung

Die weichen Kunststofftüten rühren daher, dass der Tütenlieferant einen Engpass mit den regulären Tüten hatte. Obacht: Bevor aber die Tüten für Biomüllbeutelkunststoff gehalten werden für die braune Tonne – Die Tüten sind nicht biologisch abbaubar und sind daher ein Fall für die gelbe Tonne.

Bildergalerie Unboxing

Auch MunichBricks hat wie BlueBrixx in diesem Set keine gedruckte Anleitung dabei, was ich aber bei einem kleinen Startup in der Größe nachvollziehen kann mit Sets in der Preisklasse.

Anleitung

Da wären wir auch schon, die Anleitung ist mit dem beiliegendem Zettel einfach und bequem zu beziehen. Ich empfehle auch unbedingt die Anleitung auf der Seite von MunichBricks genau zu lesen, sonst sind 0,95 Euro zu bezahlen. Für euch getestet 😜. Die Downloadanzahl ist auf zehn Stück begrenzt.

Auf dem Tablet gehts ganz gut. Nur nebenbei Glotzen fällt flach.
Auf dem Tablet gehts ganz gut. Nur nebenbei Glotzen fällt flach.

Da es keine Bildergalerie zur Anleitung gibt, gehe ich auch hier gleich mal auf die Faktenzusammenfassung über:

Zusammenfassung der Bauanleitung:

  • 88 Seiten (effektiv 83 Seiten) ohne Teileinventar
  • PDF-Datei im Format 29,7 × 21 cm pro Seite (DIN A4)
  • 82 Bauschritte für alle drei Modelle
  • 3 Bauabschnitte (pro Modell)
  • Farbabbildung
  • Zu verbauende Teile werden rot umrandet
  • Keine Ausgrauung/Farbentsättigung der Teile vorhergehender Bauschritte
  • Rote Pfeile verdeutlichen wohin das Teil muss
  • Hellblaue Boxen oben zeigen die zu verbauenden Teile an

Dieses Set hat sieben Farben im Einsatz:

  • Schwarz
  • Orange
  • Tan
  • Dark Bluish Gray
  • Titanium Metallic (in etwa)
  • Transrot
  • Transclear

Da keine Minifigur enthalten ist, gehts gleich über auf den Bau. Minifiguren dafür dürften sowieso die meisten Käufer des Sets daheim en masse parat haben. Alternativ käuflich ist sonst das entsprechende Manschgerl bei Bricklink als original Lego. Meine passende Empfehlung hier ist sc008 aus dem Legoset 75912. Da ist die Minifig in orange-weiß gehalten, hat Porsche als Print und passt daher super zum Sportwagen.

Brickset - CC BY 2.0
BricksetCC BY 2.0 (Die rechte Figur ist die oben erwähnte )

Besonderheiten im Bau

Schüsseln standen zum Glück zur Disposition dank dem Umzug und der Möbelaufbauorgie, dafür fehlten aber die begleitenden Dinge wie Pömpelmeister oder der Blog-Samurai. Leider, auch die Blogfliese sowie auch die Fliese vom Supporter Klemmshop (der mir das Set zur Verfügung gestellt hat). Wurscht, zum Bau braucht das eh keiner.

A-Modell: Sportwagen Stuttgart

Mit dem habe ich gleich angefangen, war auch in der digitalen Bauanleitung das erste Modell der drei insgesamt. Beim Sportwagen habe ich das Engerl eine Zeit lang (unter Begleitung) anfangs bauen lassen. Wenn das Kind nicht allzu abgelenkt war und konzentriert bei der Sache war, konnte Streckenweise das Kind im Kindergartenalter den Wagen selbst zusammenbauen bei einfacheren Bauschritten.

Zusammenbauen macht echt Spaß.
Zusammenbauen macht echt Spaß.

Jedoch, es werden auch manche Teile nur aufgelegt ohne Vernoppung, welche später erst dann fixiert werden. In Bauschritt sieben wird eine schwarze 1 × 4 Plate auf zwei längsgebaute 1 × 1 Steine aufgelegt. Unachtsame Baumeister oder die, mit weniger Erfahrung, könnten das Teil verlieren. Im nächsten Bauschritt wiederum wird das aufgelegte Teil mit massiven Radkästen fixiert. Die Radkästen sind auch eine Erwähnung wert (Lego Teile-ID 18974), in Orange wurde das Teil nur in zwei Sets bei Lego genutzt und ist daher auch für MOC-Designer nicht uninteressant, denn der durchschnittliche Preis liegt bei 0,94 bis 1,13 Euro pro Teil auf Bricklink (Stand Dezember 2021).

Nächste Fall von Teile auflegen ist im Bauschritt 12. Dieser birgt vor allem das Risiko eines Teileverlust mit zwei orangenen 2 × 2 Plates. Diese werden auch nur aufgelegt und bieten ein Frustpotenzial für eine etwaige Teilesuche. Besagte Plates werden erst im Bauschritt 23 es überbaut.

Der Bau plätschert so vor sich hin und ehe man sich umschaut ist der Porsche nach 29 Bauschritten auch schon wieder fertig.

Bildergalerie Sportwagen ohne Sticker

Falls ihr die Sticker für den Porsche nutzen wollt, auf Seite 87 ist eine Beschriftung, wo die Aufkleber angebracht werden können.

Auch hier gilt: Bitte nutzt eine Pinzette. Ich kanns echt immer wieder empfehlen, besser bekommt ihr die Sticker nicht auf die Teile drauf. Die Wertung der Sticker folgt dann in der Teilequalität.

Bildergalerie Sportwagen mit Sticker

B- & C-Modell: Mecha & Roboter

Ich empfehle unbedingt, einen Teiletrenner zur Hand zu haben. Es geht auch ohne, aber das Zerlegen für die nächsten Modelle macht mit einem Teiletrenner viel mehr Spaß. Ok, Spaß ist was anders, jedoch ist der Ärger minimaler. Denn dank Umzug hatte ich erstmal keinen, bis ich beim Engerl in der Steinekiste dann einen gefunden hatte, den ich nutzen durfte. Um Erlaubnis hatte ich ja vorher gefragt…

Allerdings, falls euer Teiletrenner keine Kreuzachse drauf hat und ihr die Kreuzpins von den Felgen abziehen müsst – nehmt die schwarzen C-Klemmen her. Mit denen kannst ganz gemütlich dann die Kreuzpins in Tan rausschieben. Schont eure Zähne!

Falls ihr die Kreuzpins nicht rausbekommt mangels Tools - die C-Klemmen helfen!
Falls ihr die Kreuzpins nicht rausbekommt mangels Tools – die C-Klemmen helfen!

Nach dem Zerlegen geht es weiter. Tipp: Während der Zerlegung schon sollte der geneigte Klemmer/Baumeister die Teile auch gleich für sich passend sortieren. Oder ansonsten alles auf einen Haufen, bliebt jedem selbst überlassen.

Auch der Mecha baut sich ähnlich wie der Porsche, nur etwas herausfordernder. Im Grunde sind beim Mecha nur zwei Fehler in der Anleitung zu Tage gekommen:

Verbesserungspotenzial im Bauschritt 37.
Verbesserungspotenzial im Bauschritt 37.
Zwei DBG Bricks sollten dabei sein, vier schwarze Bricks sinds.
Zwei DBG Bricks sollten dabei sein, vier schwarze Bricks sinds.
  • Bauschritt 50 verlangt zwei 1 × 1 Bricks in Dark Bluish Grey, welche fehlen. Dafür finden sich aber zwei 1 × 1 Bricks in Schwarz.

Das sind jetzt keine Kardinalsfehler und werden sicherlich bei einer kommenden Revision der Bauanleitung überarbeitet werden durch MunichBricks.

25 Bauschritte braucht der gute Mecha bis zur Fertigstellung. Da ich vorher den Porsche gebaut habe, sind auch die Aufkleber am Mecha dran. Macht nix, das Engerl meinte sowieso, dass das ein Transformer zum Reiten sei.

Bildergalerie Mecha

Vor dem Bau ist nach dem Bau und mit dem vom Engerl geborgten Teiletrenner habe ich dann den Mecha zerlegt um den Roboter aufzubauen. Irgendwas mit Transformers solls ja sein.

Ich hab auch nur über einen Monat gebraucht. So um den 25. Oktober habe ich mit dem dritten der drei Modelle angefangen, um es dann Ende November fertig zustellen. Puhhh… solang hab ich echt nichts halb aufgebaut stehen gelassen.

Wenn ich nicht gerade einen Monat pausiere, dann ist der Roboter der schnellste Bau von allen. Vom Feeling her wie der Mecha, da war kein großer Unterschied da und es gab keine Fehler in der Bauanleitung zu berichten.

Bildergalerie Roboter

Steinequalität

Ausgezeichnet. Ich war angenehm überrascht, die Qualität schwankt im Quadrat zwischen Lego, Gobricks, Steinchenexpress und Sembo. Klemmkraft war überall gleichmäßig gut vorhanden, mindestens auf Niveau Gobricks oder zwischen Lego und Cobi – sie hat nie nachgelassen. Es waren auf den Fliesen keine großartigen Kratzer zu sehen, das große Transclearteil war auch separat verpackt in diesen weichen Plastiktüten. Spaltmaße zu bewerten bei einem so kleinteiligen Set mit einer 3-in-1-Bauweise ist schwierig, lediglich der Sportwagen lässt hier Rückschlüsse zu. Und da sind die Spaltmaße vollkommen in Ordnung.

Was ich unbedingt hervorheben möchte ist die Farbtreue. Bei meinem Set war die durchgehend da, das Orange war so, wie es vom Farbton Orange erwartet wird – Knallig und Kräftig. Alle Teile generell waren in den Farben sehr gut satt und bei keinem Teil hatte ich den aus dem Reich der Mitte üblichen milchig-trüben Einschluß.

Ein besonderes Teil hat das Set in der Tat, was bei der Recherche zu Tage kam:

Curved Slope 4 × 2 in Transclear mit Print.

Dieses Teil gibt es so bei Lego nicht. Ich kenne auch kein anderes Set von anderen Herstellern, die genau dieses Teil nutzen. Falls ihr aber so ein Set kennt, welches genau dieses Teil nutzt: Bitte gerne in die Kommentare!

Die Gummis rochen nicht, waren nicht klebrig, sie tun das, was erwartet wird. Niklas von MunichBricks hat mir mitgeteilt, dass alle Teile die EN71 erfüllen. Fehlgüsse oder Fehlteile waren überhaupt keine dabei – was wiederum auf die Endkontrolle in Deutschland zurückzuführen ist.

Die Stickerqualität ist ok, sie sind anständig nummeriert auf dem Bogen. Seite 87 in der Anleitung erklärt genau, wohin welcher Aufkleber kommt. Die Sticker haben sich alle gut lösen lassen vom Trägerpapier und auch das Aufbringen mit der Pinzette war ok. Die Drucke sind absolut in Ordnung, das Wappen der Stuttgarter lässt sich sogar erahnen (s’Rössle sch’weg). Lediglich das Orange auf den Aufklebern unterscheidet sich dezent von den Steinen, die Sticker mit Orange sind eine Nuance dunkler. Dass die Aufkleber später aber für den Mecha und den Roboter wenig Sinn machen, sei dahingestellt.

Worauf aber bei der nächsten Charge geachtet werden muss, dass der Schriftzug „G73 R5“ (GT3 RS in Leetspeak) vielleicht einheitlich dargestellt ist. Sticker 1 ist in kursiv, Sticker 2 wiederum normal.

Bildergalerie Steinequalität

Fazit

Ich bin kein Fan von 3-in-1 Sets, ganz und gar nicht. Aber hier wurde ich angenehm überrascht, vor allem beim Sportwagen Stuttgart aka Porsche 911 GT3 RS. Die anderen zwei Modelle im Set sind ja ganz nett, aber eher als Gimmick zu verstehen aus meiner persönlichen Sichtweise. Ich bin streckenweise am überlegen, die kleinen baulichen Besonderheiten für die 3-in-1-Bauweise im Porsche auszubessern und es nur bei dem Sportwagen zu belassen. Aber die Teile eignen sich auch super zum Bau von Kommunalfahrzeugen. Oder einem Kommunal-Mecha. Allerdings hat mir der Bau des Mechas und Roboters weniger Spaß gemacht, was aber auch daran liegt, dass ich kein 3-in-1-Aficionado bin und auch keine Roboter oder Mechas mag. Was auf jeden Fall eingeplant werden muss: Geduld. Bedingt durch 3-in-1 ist stellenweise der Bau beim Mecha und Roboter frickelig. Das baut sich nicht so hoppla-di-hopp wie ein Speed Champions von Lego. Das A-Modell lässt sich aber zu einem modifizieren, wenn die entsprechenden Teile ausgetauscht werden.

Minifigurentauglichkeit ist auch top, vor allem beim Porsche. Da lässt sich eine Minifigur samt höherer Kopfbedeckung anstandslos reinsetzen. Hier der Spinnenmann, der Pömpelmeister war leider nicht verfügbar.

Mit ca. sieben Cent pro Bauteil eignet er sich im Anschluss nach dem Bau durchaus als Schlachtset, auch wenn die Teile von Lego gebraucht (und manchmal auch neu!) für den selben Preis auf Bricklink erhältlich sind. Die Teilequalität aber ist von einem anderen Stern, denn die ist definitiv chinesische Oberklasse. Selten, dass ich mich so gefreut habe wie beim Bau des Porsches. Mit verbundenen Augen hätte ich durchaus Gobricks gesagt.

Meine Recherchen in der Szene haben ergeben, dass der Lieferant mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit Panda Toys aus China ist. Panda Toys ist reiner Hersteller von Klemmbausteinen, die selbst keine Sets auflegen aber andere beliefern. In dem Fall möglicherweise MunichBricks, was Niklas mir nicht bestätigt hat auf Anfrage meinerseits. Verständlich, denn er will auch keine Firmeninterna herausgeben.

Nochmal, holt euch einen Teiletrenner aus euren Fundus für das Set. Ohne Teiletrenner ist das Zerlegen so Unterhaltsam wie eine Steuererklärung in Papierform.

Eine Altersangabe ist nicht bekannt (außer den obligatorischen „Nicht unter drei Jahren“), aber hier würde ich das Set nicht unbedingt einem Anfänger oder Kind unter acht Jahren in die Hand drücken.

Bei den Stickern bin ich geteilter Meinung. Sie sind von guter Qualität und bieten handwerklich kein Grund zur Klage, aber der uneinheitliche Schriftzug an der Seite mit G73 R5 lässt meinen inneren Monk rotieren. Ohne Aufkleber aber schaut der Porsche aus wie der Dienstwagen des Leiters eines deutschsprachigen Kommunalbetriebs, welcher unter penisbedingten Minderwertigkeitskomplexen leidet. Die Aufkleber auf den Reifen sind definitiv sehr fraglich, hier bleibts echt dem Klemmer überlassen, wie er es halten möchte.

Was mich besonders persönlich freut, dass MunichBricks hier mit MOC-Designern wie de_brickbuur kooperiert, der demnächst eine Auswahl seine Sets dort auflegen lässt. Und auf die bin ich gespannt, vor allem auf die Seegans aus einer Zeichentrickserie der 1990er Jahren mit Bären, gespielt in einer generischen Hafenstadt im Wendekreis der Tropen in den 30er Jahren des 20. Jahrhunderts. Freunde sein durch dick und dünn…

© de_brickbuur / MunichBricks
© de_brickbuur / MunichBricks

Kann ich das Set empfehlen? Schon. Allein die Teile sinds wert und 16,- bis 17,- Euro klingt erstmal nach einer Menge Geld für so ein Set. Jedoch für zwei Menüs in einem Schnellrestaurant des Burger-Königs oder beim Gasthof zur goldenen Möwe seid ihr auch soviel Geld los. Und habt aber nicht so gute Teile auf dem Bautisch. Allein das Set war ein Vorgeschmack für mich, was die größeren Sets von MunichBricks bringen werden. Wer sich klein rantasten will, von MunichBricks in acht Noppen Breite gibts derzeit (Stand Dezember 2021) ein Klavier für 12,95 Euro (bei MunichBricks) oder für 12,- Euro beim Klemmshop, was sicherlich kein schlechter Start zum Kennenlernen ist.

Es sind mal wieder viele Worte geworden, ich bedanke mich wie immer für eure Aufmerksamkeit sowie Treue und vor allem bei KaraBenNemsi fürs Korrekturlesen! Ihr dürft euch gern in den Kommentaren mit eurer Meinung austoben, ich freue mich immer auf euren Input. Und ob einer von euch die besagte Curved Slope 4 × 2 in Transclear mit dem Print kennt.

Wenn es euch gefallen hat und ihr noch keine regelmäßigen Leser von mir seid, auf der rechten Seite könnt ihr den Newsletter abonnieren, ihr könnt aber den Content auch via Social Media auf der NoppensteinweltInstagram oder Facebook verfolgen für neue Artikel oder kleine Infos Rund ums Klemmen.

Bildergalerie zu MunichBricks MBE201 – Sportwagen Stuttgart

Hardfacts zu MunichBricks MBE201 – Sportwagen Stuttgart

AltersempfehlungAb 3 Jahre (eher 8 Jahre)
Seterscheinung2021
Preis (Stand August 2021)16,95 Euro (UVP)
AufkleberJa
Bedruckte TeileJa
Teileanzahl225
TeilepreisUm die 0,07 Euro
Setgröße (L×B×H)Unterschiedlich, jedoch nicht über 15 cm Länge
Bauzeitca. 20 – 30 Minuten pro Modell
SchwierigkeitsgradMittel
Kennzeichnungsart der zu verbauenden Steine im jeweiligen BauschrittKeine Entsättigung der Teile vorhergehender Bauschritte; Farbliche Hervorhebung der Teile des aktuellen Bauschritts mit roter Umrandung
Anleitungsartdigital als PDF
Seitenanzahl der Bauanleitung88
Bauabschnitte3
Bauschritte82 (29 Sportwagen, 25 Mecha, 28 Roboter)
Ø der Teile pro Bauschritt5-8 Sportwagen, 7-9 Mecha und Roboter
Teileinventar in der BauanleitungNein
MinifigurenNein
Anleitung als PDF beziehbarJa über Munichbricks via QR-Code oder Link

Anmerkung zum Review

Der Sportwagen Stuttgart mit der Setnummer MBE201 von MunichBricks wurde mir dankenswerterweise vom Klemmshop für das Review kostenlos zur Verfügung gestellt. Die Worte und Meinung zu dem Set sind meine eigenen, eine Verpflichtung zur Veröffentlichung bestand ebenfalls nicht.

Autor: Alfonso

Enddreißiger, Familienvater, Klemmbausteinsüchtling. Schrieb früher für justbricks.de und ist auch als Moderator auf Noppensteinwelt.de unterwegs.

2 Gedanken zu „MunichBricks MBE201 – Sportwagen Stuttgart“

  1. Lieber Alfonso, vielen Dank für Dein ausführliches Review.
    Wer sich noch zwei Euro sparen möchte, kann die limitierte Edition mit dem Code „AMERANG1“ versandkostenfrei und vergünstigt als Last-Minute-Geschenk beziehen. 🙌

    Deine Anmerkungen zu den Bauschritten werden wir uns zeitnah anschauen. Der eine Fehlprint (kursiv statt normal auf dem Aufkleber) wird aber bleiben – die limitierte Edition wird nicht nachproduziert. Aber manchmal macht eine kleine Macke ein Set auch liebenswerter 😃

    Beste Grüße
    Niklas von MunichBricks.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.